Bündnis gegen Rechts soll kommen

Meerbuscher Parteien und Vereine wollen sich gemeinsam gegen Fremdenfeindlichkeit einsetzen.

Ein entschiedenes Nein zu Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz: Anfang Februar soll ein „Bündnis Meerbusch gegen Rechts“ gegründet werden. Das sagte SPD-Ratsherr Hans Günter Focken, der auch Vorsitzender des Sozialausschusses im Stadtrat ist. Ein genauer Termin für die Gründung des Bündnisses, das von allen Parteien in Meerbusch unterstützt wird, werde derzeit noch ausgelotet.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren