Hubschrauber unterstützt bei der Suche nach Einbrechern

Bovert. Gegen 17.45 Uhr informierte am Mittwoch (07.01.) eine aufmerksame Zeugin die Polizei. Sie hatte verdächtige Personen beobachtet, die sich im Eingangsbereich des Nachbarhauses aufhielten. Als sie sich zu erkennen gab, flüchteten zwei Männer. Im Rahmen einer groß angelegten Fahndung überprüften Beamte in der Nähe der Straße Am Meerbusch ein am Fahrbahnrand abgestelltes Fahrzeug mit Kölner Kennzeichen. Wenig später stürmten vier Personen auf die Beamten und stießen sie zur Seite, einer besetzte den silbergrauen Daimler und fuhr auf einen Polizisten zu. Er fuhr im schließlich über den Fuß. Der Beamte hat einen Schuss in Richtung Reifen abgegeben. Das Fahrzeug fuhr dann weg. Die drei anderen Männer flüchteten zu Fuß.

Ein Mann, die Identität steht noch nicht fest, konnte gegen 18.45 Uhr an der Ladestraße vorläufig festgenommen werden. Von 19.00 – 19.35 Uhr unterstützte die Besatzung eines Polizeihubschraubers die Fahndung, die mittlerweile auch auf die angrenzenden Behörden erweitert worden war. Ebenfalls gegen 19.00 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass in ein Haus in Bovert eingebrochen worden war. Die Fahndungsmaßnahmen dauern zum jetzigen Zeitpunkt (20.45 Uhr)noch an. Es wurde niemand verletzt.

Am Donnerstag (08.01.) wird nachberichtet.

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren