Kleiderkammer sucht größere Räume

Die Spendenbereitschaft der Meerbuscher für Flüchtlinge ist groß. Die Kleiderkammer am Heidbergdamm in Lank hat jetzt ein Platzproblem — und sucht neue Räumlichkeiten.

Die Meerbuscher spenden fleißig für die wachsende Zahl der Flüchtlinge in der Stadt – und das wird jetzt zum Problem. Denn die Kleiderkammer im Übergangswohnheim am Heidbergdamm in Lank besteht nur aus einem engen Raum und bietet viel zu wenig Platz für die zahlreichen Kleiderspenden. “Die Spendenbereitschaft der Meerbuscher ist enorm”, freut sich Ute Bishop, Flüchtlingsberaterin der Diakonie. “Wir würden gerne alles annehmen.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren