Neue Infos zu Herzrhythmusstörungen

Im Mataré-Gymnasium können Betroffene, Angehörige und Interessierte viel über aktuelle Behandlungsmethoden erfahren. Das Herzseminar mit vier Vorträgen findet am 14. Januar statt. Rhythmusstörungen werden oft unterschätzt.

Wenn das Herz nicht im Rhythmus taktet, rast oder wild pocht – dafür gibt es viele Gründe. Die Deutsche Herzstiftung hat Herzrhythmusstörungen zum Thema der Herzwochen 2014/15 gewählt. Längst sind sie zur Volkskrankheit geworden. Ein Trost: Es gibt effiziente Behandlungsmöglichkeiten – und genau über die wollen Experten am kommenden Mittwoch, 14. Januar, in Büderich informieren.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren