TuS und ASV streben weiter eine Fusion an

Nach dem gescheiterten Verschmelzungsversuch des TuS Bösinghoven und des ASV Lank soll es einen neuen Anlauf dieses Jahr geben. Dafür sollen nun die Mitglieder beider Vereine besser einbezogen werden.

Die Arbeit von zwei Jahren soll nicht umsonst gewesen sein. Das haben sich die zwei Meerbuscher Traditionsvereine auf die Fahne geschrieben. Nach dem gescheiterten Fusionsversuch im vergangenen November wollen der TuS Bösinghoven und der ASV Lank wohl noch dieses Jahr einen zweiten Anlauf starten. Ende des Monats setzen sich die Vereinsvorstände an einen Tisch und beraten erneut. Zudem sollen die Fehler des vergangenen Versuchs ausgebessert werden.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren