Awo eröffnet neues Zentrum für Mütter

Im Begegnungscafé sollen Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammengeführt werden.

Jeder Stuhl in den zwei Räumen des Deutsch-Cafés ist besetzt und der von den vielen Gesprächsrunden verursachte Geräusch-Pegel gewaltig. „Ich bin positiv überrascht“, sagt Renate Stratmann über die große Resonanz zur Eröffnung des Cafés im Mütterzentrum der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Büderich. Als Vize-Präsidentin des Soroptimisten Clubs Meerbusch, der seit zwei Jahren im Mütterzentrum aktiv ist, begrüßte sie die Gäste: „Wir möchten bei Kaffee und Kuchen alle Nationen und Kulturen zusammenbringen.“

>>>weiter

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren