Die Nierster Narren sind gelandet

Beim Rosenmontagszug bewiesen die Nierster große Kreativität.

Kaum schwärmt eine 80-Jährige noch von leckeren Blutwurststullen und selbstgebackenen Ballen, die es früher an Rosenmontag immer beim Nachbarn gab, biegt auch schon ein riesiger „Ghettoblaster“ um die Ecke. Auf dem Nierster Karnevalswagen wibbeln coole Vokuhila-Träger zu cooler 80er-Jahre „Mucke“ und werfen jede Menge Kamelle. Aber damit sind sie noch längst nicht die Coolsten im Dorf.

>>>weiter

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren