“Meerbusch gegen Rechts” soll aktionsfähig werden

Den Aufruf des Bündnisses unterschrieben 78 Personen. Ein Sprecherrat und zwei Arbeitsgruppen wurden jetzt gebildet.

Ein Zettel an der Wand mit den Worten “No Nazis” hat keinen Zweifel daran gelassen, wer am Freitagabend in der “Dorfschänke” in Osterath nicht eingeladen war. Stattdessen füllte sich der Saal im Obergeschoss mit rund 90 Menschen, die mit der Gründung des Bündnisses “Meerbusch gegen Rechts” ein Zeichen setzen wollten – darunter Bürger, Vertreter von Parteien, Verbänden, Schulen und der Kirche. 78 haben sich mit ihrer Unterschrift dem Bündnis formell angeschlossen.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren