Meerbusch ist seit drei Jahren masernfrei

Nach der tödlich endenden Masern-Erkrankung eines anderthalbjährigen Jungen in Berlin ruft das Gesundheitsamt im Rhein-Kreis Neuss zu Achtsamkeit im Umgang mit der Infektionskrankheit auf.

Zwar habe es seit drei Jahren keinen Masernfall mehr in Meerbusch gegeben, sagte der Leiter des Kreisgesundheitsamtes, Michael Dörr. Im Kampf gegen Masern dürfe aber nicht nachgelassen werden. Laut Dörr sind 97 Prozent der Kinder im Kreis gegen Masern geimpft. Babys sollten zwischen dem elften und 14. Lebensmonat zum ersten Mal geimpft werden.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren