Mutmaßlicher Vergewaltiger soll Hausverwalter des Opfers gewesen sein

Offenbar kannte der mutmaßliche Vergewaltiger aus Meerbusch sein Opfer gut: Laut Medienberichten war der 52-Jährige ihr Hausverwalter und hätte somit auch den Schlüssel zur Tiefgarage, aus der die Frau entführt wurde.

Fast täglich werden neue Details zu der Vergewaltigung in Büderich bekannt: Wie die Bild-Zeitung berichtet, war der Verdächtige, der sich später erschossen hat, offenbar in einer Immobilienverwaltung tätig, die auch für das Haus des Opfers zuständig ist.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren