Papierloser Stadtrat? Politiker verschieben Beschluss

15 Ratsmitglieder nutzen seit knapp einem Jahr bereits testweise iPads statt Papier-Unterlagen für ihre ehrenamtliche politische Arbeit. Auf Anregung aus der Politik stellte die Verwaltung im jüngsten Hauptausschuss vor, wie sie sich einen “papierlosen Stadtrat” vorstellt.

Pro Jahr könnten so rund 20 000 Euro Druckkosten eingespart werden. Doch eine Entscheidung wurde vertagt, aus mehreren Gründen.

>>>weiter

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren