Alles Wissenswerte über die Initiative “Check in Berufswelt” – Infotag für Unternehmen am 23. März

heike-reiss
Sieht in der “Check-in”-Initiative beste Chancen für Unternehmen und Schulabgänger: Wirtschaftsförderin Heike Reiß.

Fachkräfte-Nachwuchs sichern – jungen Leuten Perspektive geben.

Im Kammerbezirk der IHK Mittlerer Niederrhein ist die Initiative “Check in Berufswelt 2015” angelaufen. Die Aktion will Arbeitgeber, die Auszubildende suchen, und Jugendliche zusammenbringen, die in Kürze die Schule verlassen und eine Ausbildung beginnen wollen. Wirtschaftsförderin Heike Reiß möchte auch in Meerbusch möglichst viele Unternehmen motivieren, mitzumachen. “Unsere Firmen und Betriebe brauchen Fachkräftenachwuchs, um ihre Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen. Unsere Schülerinnen und Schüler brauchen Orientierung für ihr Leben nach der Schule”, so Reiß. “Check in Berufswelt” sei da das ideale Bindeglied.

Höhepunkt der Kampagne in Meerbusch wird der große “Check-in-Tag” am Donnerstag, 18. Juni, sein. Dann nämlich öffnen alle beteiligten Unternehmen ihre Pforten für den Nachwuchs, stellen ihre Branche, die Ausbildungswege und Berufschancen vor. Wie das ganze im Einzelnen funktioniert, darüber berichten die Initiatoren am Montag, 23. März, 16 Uhr, im Ratssaal des Alten Rathauses an der Hochstraße 1 in Osterath. Unter anderen stehen Thomas Feldges, Leiter des “Check in”-Informationsbüros, und Wirtschaftsförderin Heike Reiß Rede und Antwort. “Ich wünsche mir, dass möglichst viele Meerbuscher Unternehmen mitmachen. ‘Check in’ ist eine tolle Chance für beide Seiten”, so Heike Reiß.

Anmeldungen für die Info-Veranstaltung am 23. März nimmt die Wirtschaftsförderung bis einschließlich Mittwoch, 18. März, unter der E-Mail-Adresse Treffpunkt-Ausbildung [at] meerbusch [dot] de entgegen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren