Bewährungsstrafe für Landstraßenraser

Ein BMW-Fahrer, der im August vergangenen Jahres mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit die Bismarckstraße in Lank-Latum befuhr und eine Radfahrerin lebensbedrohlich verletzte, musste sich gestern vor Gericht verantworten.

Das Amtsgericht Neuss hat gestern einen 21 Jahre alter Meerbuscher wegen fahrlässiger Körperverletzung und vorsätzlicher Gefährdung des Straßenverkehrs zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Am 15. August vergangenen Jahres befuhr der Angeklagte die Bismarckstraße aus Richtung Bösinghoven kommend mit einer Geschwindigkeit zwischen 128 und 159 Kilometern pro Stunde – erlaubt waren jedoch nur 70.

>>>weiterlesen

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren