Kampfhundesteuer: Meerbusch gibt Rabatt bei Verhaltensnachweis

In Meerbusch werden für einen Vierbeiner im Jahr 96 Euro an Steuer fällig. Damit liegt die Stadt bei einem aktuellen NRW-Vergleich des Bundes der Steuerzahler im Mittelfeld. Deutlich teurer ist ein Kampfhund.

Meerbusch belegt im Vergleich zu anderen Städten in Sachen Hundesteuer einen Mittelplatz. Das geht aus einer aktuellen Übersicht des Bundes der Steuerzahler NRW hervor. In Meerbusch müssen Hundebesitzer für ihren Vierbeiner pro Jahr 96 Euro an Steuern bezahlen. Die Steuer war zuletzt vor vier Jahren erhöht worden. NRW-weit am höchsten ist die Hundesteuer mit 180 Euro pro Jahr in Hagen. In Wuppertal müssen Hundehalter für ein Tier 160 Euro an Steuern zahlen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren