Bänderriss — TuS muss auf Stefan Galster verzichten

Oberliga. Am Sonntag treten die Bösinghovener bei den Sportfreunden Baumberg an — sie sind die Drittletzten.

Oberligist TuS Bösinghoven spielt eine starke zweite Saisonhälfte, die Mannschaft ist durch den 4:0-Sieg über den TSV Jahn/Hiesfeld hinter der SSVg Velbert und dem SV Hönnepel-Niedermörmter auf den dritten Platz der Rückrundentabelle geklettert. Noch wichtiger ist ihr aber der Vorsprung auf die Abstiegsplätze, der vor den ausstehenden sieben Partien auf zehn Punkte angewachsen ist. Auch wenn der Vorsprung komfortabel und beruhigend wirkt: Die Trainer Olivier Caillas und Robert Palikuca fordern von ihren Schützlingen weiterhin hohe Konzentration. “Wir spielen gegen den Abstieg solange wir rechnerisch noch nicht durch sind”, sagt Caillas.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren