Der Meerbuscher Stadtrat wird bald papierlos

Der Hauptausschuss stimmte der Anschaffung von iPads für die Ratsmitglieder zu. Rund 90 Prozent von ihnen wollen künftig mit Tabletcomputern arbeiten.

Die Mehrheit der Meerbuscher Ratsmitglieder wird bald bei Ausschuss- und Ratssitzungen nicht mehr in dicken Papiervorlagen blättern, sondern über die Hochglanz-Displays ihrer flachen iPads wischen. Das soll den Haushalt pro Wahlperiode um rund 75 000 Euro entlasten, weil Druck- und Portokosten eingespart werden können.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren