Feste: Kurswechsel bei Absperrgittern

Vor zwei Jahren stellte die Stadt die Belieferung mit Schildern und Absperrgittern für Großveranstaltungen von Vereinen ein. Nach Beschwerden der Veranstalter lenkt die Stadt jetzt um: Sie unterstützt zumindest ehrenamtliche Ausrichter.

Meerbuscher Vereine können aufatmen – ihnen droht künftig kein unzumutbarer Aufwand mehr zur Sicherung ihrer Großveranstaltungen. “Der Stadtbauhof unterstützt fortan jene Vereine, die aus personellen Gründen – geringe Helferzahl, höheres Alter – die nötigen Arbeiten zur Absperrung und Beschilderung nicht allein leisten können”, teilte Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage jetzt auf eine Anfrage der Ratsfraktion “Die Aktiven” mit.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren