Fünf Frauen, fünf verschiedene Techniken

Kunst lebt von Gegensätzen und Widersprüchen. Dass sie aber gleichermaßen verbindet, beweisen die Arbeiten, die im Alten Güterbahnhof in Osterath zu sehen sind. Fünf Künstlerinnen stellen dort aus – aus den Anfangskürzeln ihrer Vornamen hat sich die Gruppe „Aluna“ getauft. Die fünf Köpfe zeigen fünf verschiedene Arten, die Welt zu sehen. Vernissage ist morgen um 19 Uhr. Das Ausstellungsmotto: „Kunst verbindet“.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren