Rewe-Markt Osterath – seit einem Jahr modernster Supermarkt Meerbuschs

Rewe-Markt Osterath – seit einem Jahr modernster Supermarkt Meerbuschs

rewe-1-jahr
Von links: Claudia und Peter Kotlarski, Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage, Wirtschaftsförderin Heike Reiß, Investor Peter Soliman.

Das ist ein Grund zum Feiern. Vor einem Jahr wurde der Rewe-Markt am Bommershöfer Weg nach einer millionenschweren Umbauphase wieder geöffnet. Bereits nach dieser kurzen Zeitspanne kann Marktleiter Peter Kotlarski eine positive Bilanz ziehen: „Die Kundenfrequenz ist um gut 25 Prozent gestiegen.“ Davon profitieren sowohl die Anwohner als auch die Einzelhändler rundum den gesamten Osterather Ortskern. Peter Soliman, der als Eigentümer dieses Gebäudekomplexes und der Osterath Arkaden einen Teil der Investitionssumme zur Neugestaltung des Rewe-Markt getragen hat, sieht die Entwicklung grundsätzlich positiv: „Der Supermarkt ist der bedeutendste Frequenzbringer. Er und die Arkaden gehören zusammen.“ Rewe-Franchise-Nehmer Peter Kotlarski und seine Frau Claudia sowie das gesamte Team freuen sich, dass die Erneuerung des in die Jahre gekommenen Inventars, ein um 40 Prozent erweitertes Frische-Sortiment, digitale Preisanzeigen, die neu gestaltete Bäckerei mit kleinem Café und Stehtheke sowie die Kunden-Toilette im Eingangsbereich so gut angenommen werden. „Wir haben auch endlich eine Klimaanlage einbauen lassen können“, schwärmt Peter Kotlarski. Als Osterather Bürgerin ist auch Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage sehr zufrieden: „Das komplette Warenangebot ist übersichtlich gestaltet. Die Neugestaltung des Supermarkts ist eine gelungene Bereicherung für den Ortskern.“ Anerkennung gibt es auch von Wirtschaftsförderin Heike Reiß: „Die Umsatzsteigerung bestätigt, dass die Renovierung auch im Hinblick auf den kommenden Frischemarkt auf dem Ostara-Gelände der richtige Weg war.“ Und der Aufwärtstrend des Osterather Ortskerns geht weiter. Das an den Rewe-Markt angrenzende Bistro „Depesche“ wurde nach einer Umbauphase gerade wieder geöffnet. Jetzt lässt Depesche- und Dorfschänken-Wirt Janni Kolioutsis auch den Außenbereich am Bommershöfer Weg renovieren.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren