Rund ums Rathaus gratis surfen?

Die Verwaltung prüft, ob Gebäude der Stadt mit WLAN-Routern des Vereins Freifunk ausgerüstet werden können.

In Meerbusch könnte es in naher Zukunft zahlreiche Gratis-Hotspots geben – also Orte, an denen man mit Smartphone, Notebook oder Tablet-PC Zugang zum Internet erhält. Der Hauptausschuss hat die Verwaltung einstimmig beauftragt, zu prüfen, inwieweit die Aufstellung von Freifunkroutern in und auf städtischen Gebäuden und den städtischen Töchtern möglich ist, um dadurch die Netzversorgung zu verbessern.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren