Stadt ordnete Ortsschild-Standort an

Am Unfallschwerpunkt gilt weiter Tempo 70. Der Standort sei alternativlos, sagt die Verwaltung.

Die Stadt Meerbusch hat die umstrittene Versetzung des Strümper Ortsschilds an einen Standort rund 85 Meter von der Kreuzung Moerser Straße/Xantener Straße/Bergfeld/Forststraße entfernt angeordnet. “Die Ortstafel wurde von uns, wie von der zuständigen Straßenverkehrsbehörde Meerbusch angeordnet, umgesetzt”, berichtete gestern Angela Minke von der Regionalniederlassung des Landesbetriebs Straßen.NRW. Das bestätigte der zuständige Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung, Wolfgang Trapp. “Wir hätten uns auch einen anderen Standort für das Ortsschuld gewünscht”, sagte er. Allerdings sei der Standort alternativlos.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren