Falscher Handwerker ergaunert Bargeld

Kierst. Ein bislang unbekannter Trickdieb ergaunerte sich am Montagmittag (11.05.) Bargeld eines über 90-jährigen Meerbuschers. Unter dem Vorwand, dringend notwendige Arbeiten an den Druckleitungen durchführen zu müssen, verschaffte sich der Mann gegen 12:00 Uhr Einlass in die Wohnung des Seniors an der Straße “Am Dyck” in Kierst. Dort überprüfte der Unbekannte, der nach Angaben des Opfers einen seriösen Eindruck machte, in den Räumen angeblich die Heizkörper. Nach getaner “Arbeit” verschwand er aus dem Haus. Einige Zeit später bemerkte der Senior, dass der Flüchtige aus seiner Geldbörse Bargeld hat mitgehen lassen. Der falsche Handwerker kann nur vage beschrieben werden. Er war etwa 170 Zentimeter groß, schlank, trug Arbeitskleidung und eine Kappe und sprach akzentfreies Deutsch. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht haben oder Hinweise auf die Identität der flüchtigen Person geben können, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist. Wehren Sie sich energisch gegen zudringliche Besucher, sprechen Sie sie laut an oder rufen Sie um Hilfe. Lassen Sie nur Handwerker in Ihre Wohnung, die Sie selbst bestellt haben oder die von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die entsprechende Firma an. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren