Kita-Streik betrifft rund 750 Kinder

Der erste Streiktag der Erzieherinnen in den neun städtischen Kindertagesstätten verlief glimpflich: Alle Eltern in Not fanden einen Platz für ihre Sprösslinge in einer der drei Notgruppen. Nächste Woche könnte es aber eng werden.

Seit gestern herrscht für viele hundert Eltern in Meerbusch Ausnahmezustand: Durch den Streik der Erzieherinnen in den neun städtischen Kindertagesstätten stehen gut 750 U3- und Ü3-Kinder aus insgesamt 37 Kita-Gruppen vor verschlossener Tür. Die Eltern müssen sich selbst um die Betreuung kümmern. “Anders als bei Streiks im Energiesektor haben die Gewerkschaften keine Not-Vereinbarung angeboten”, erklärt Peter Annacker, Leiter des Jugendamtes.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren