Kita-Streik geht in die 4. Woche

Während viele Eltern und Kinder durch die Belastung des seit fast drei Wochen andauernden Kita-Streiks längst an ihre Grenzen gekommen sind, kam am Donnerstag Bewegung in den festgefahrenen Tarifstreit. Um den Kita-Streik zu beenden, ruft die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) die Gewerkschaften zurück an den Verhandlungstisch.
Am Dienstag nächster Woche werden die Gespräche zwischen den Tarifpartnern fortgesetzt. Bis dahin setzen die Gewerkschaften weiterhin auf Streik!

Notfallbetreuung wird erweitert auf 190 Plätze

In der 4. Streikwoche wird das Angebot auf 190 Plätze erweitert. Neben den bestehenden 6 Notgruppen, werden ab kommenden Montag 25 weitere Plätze in der Kita „Unter`m Regenbogen“ in Meerbusch-Lank, mit einer Betreuungszeit von 08:00 Uhr  – 16:00 Uhr und 15 weitere Plätze in der Kita „Knirpsmühle“ in Meerbusch-Osterath, mit einer Betreuungszeit von 08:00 – 13:30 Uhr, angeboten.

Für die Inanspruchnahme eines Platzes in einer Notgruppe werden die Eltern gebeten, sich mit dem Jugendamt in Verbindung zu setzen. Das Jugendamt ist unter den Telefonnummern 02159 / 916-490 und 916-554 zu erreichen.

Die „Eltern für Eltern“ Aktivitäten bleiben bestehen.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren