Parkgebühren in Meerbusch: Der Plan

Die Stadtverwaltung rechnet mit jährlichen Einnahmen von mindestens 290 000 Euro durch Parkgebühren — obwohl 1,5 neue Stellen in der Verwaltung geschaffen werden müssen. Am 10. Juni beraten die Politiker im Bauausschuss.

Die erste halbe Stunde kostenlos, 50 Cent für jede volle Stunde – macht unterm Strich gut 360 000 Euro Einnahmen für die Stadt pro Jahr. Im Bauausschuss am 10. Juni wird die Stadtverwaltung ihr Konzept für Parkgebühren in Meerbusch vorstellen. CDU und Grüne hatten im November beantragt, dass die Verwaltung darlegen möge, wie viele Einnahmen mit Parkgebühren zu erzielen seien. Die SPD hatte schon länger Parkgebühren gefordert. Bislang ist das Parken in Meerbusch gratis; geregelt wird das über Parkscheiben.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren