Spritzig-elegant und exklusiv für Meerbusch: Der Meerbusch-Wein ist da

Spritzig-elegant und exklusiv für Meerbusch: Der Meerbusch-Wein ist da

Große Premiere mit Verkauf beim Osterather Mai-Markt am 31. Mai.

Er ist “modern und vielseitig wie die Stadt Meerbusch”, er ist “lässig und elegant zugleich”, und er ist “erfrischend wie die Kunst von Anastasia May”. Der erste Meerbusch-Wein seit Stadtbestehen ist da. Seine Reben stehen nicht am Südhang des Rheindeichs und nicht an den sonnigen Ufern des Latumer Sees. Nein, der Meerbusch-Wein ist ein Weissburgunder und stammt aus Kobern-Gondorf an der Mosel – 2.800 Flaschen, abgefüllt und pfiffig etikettiert, exklusiv für Meerbusch. Die Trauben sind handverlesen und schonend verarbeitet. Die Idee, einen eigenen, exklusiven Wein für Meerbusch zu kreieren, ist eine Koproduktion von Wirtschaftsförderin Heike Reiß, dem Moselwinzer Martin Gerlach und Dirk Ueberbach, der gemeinsam mit seiner Frau Jasmina den Weinhandel “Genussfaktor” in Osterath betreibt.

meerbusch-wein
von links: Winzer Martin Gerlach, Jasmina und Dirk Ueberbach von Genussfaktor, Wirtschaftsförderin Heike Reiß und Künstlerin Anastasia May.

“Für ein professionelles Marketing brauchten  wir zunächst einen eigenständigen Auftritt mit eigener Marke und Label für den Wein”, erzählt Dirk Ueberbach. In etlichen Kreativrunden wurde das Konzept erarbeitet. “Das Etikett als Hingucker war uns natürlich auch wichtig”, so Heike Reiß. Als zündend erwies sich die Idee, für die Etikettgestaltung die Künstlerin Anastasia May ins Boot zu holen und das Stadtposter “Meerbusch Life” passend umzuarbeiten. „Ich habe in meinem Bild das fröhliche Gesicht dieser Stadt gemalt – mit vielen kleinen Dingen, die das Leben bei uns so schön und bunt machen“, so Anastasia May. Bunt und lebensfroh wie das Stadtposter strahlt auch das Etikett von der Flasche. Eine junge Frau im rot gepunkteten Sommerkleid im Straßencafé, ein Schütze in jägergrüner Uniform, eine rothaarige Radlerin mit langer Mähne auf dem Drahtesel – das ganze vor einer heiteren Stadtkulisse mit beschwingten Kirchtürmen, Stadtbibliothek, Teehäuschen, Wasserturm und Windmühle. Natürlich dürfen auch Rheinfähre und Rheinbrücke nicht fehlen. Angestoßen wird jetzt freilich nicht mehr mit Altbier, sondern mit gute gekühltem Weissburgunder.

Die prickelnde Meerbusch-Wein-Premiere mit Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage gibt es im Rahmen des Osterather Mai-Marktes am Sonntag, 31. Mai, am gemeinsamen Stand von “Genussfaktor” und der Stadt Meerbusch. Den Wein wird es schon in Kürze in ausgewählten Meerbuscher Einzelhandelsgeschäften mit Meerbusch-Artikeln, in der heimischen Gastronomie und in den Bürgerbüros der Stadt geben. Der Preis liegt bei 8,90 Euro. “Freuen würde uns natürlich, wenn viele Meerbuscher Unternehmen den Wein bei Festen, Veranstaltungen oder Messen einsetzen würden. Ein tolles Geschenk ist er sicherlich auch”, so Wirtschaftsförderin Heike Reiß.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren