Buntes „SpoSpiTo“-Fest in der städtischen Kita „Kunterbunt“ in Strümp

Buntes „SpoSpiTo“-Fest in der städtischen Kita „Kunterbunt“ in Strümp

spospito
Die Läufe auf der Tartan-Bahn des Meerbusch-Gymnasiums waren der spannende Auftakt des „SpoSpiTo-Tages – für die Jungs, ebenso wie für die kleinen Athletinnen.

Fitness-Tag für Kids zwischen Tartanbahn und Rohkostplatte.

Was für manchen Erwachsenen ein Zungenbrecher ist, geht den Jungen und Mädchen der städtischen Kita „Kunterbunt“ in Strümp längst locker-lustig über die Lippen. „SpoSpiTo“ – das bedeutet einen Tag lang Sport treiben, spielen und toben. „Wir bieten das Projekt im Rahmen der ganzheitlichen Bewegungsförderung an“, erklärt Kita-Leiterin Marga Reiners. „Und unsere Kinder haben Riesenspaß dabei.“

Morgens standen bei der lustigen Kinderolympiade mit Laufen, Weitsprung und „Kugelstoßen“ klassische Leichtathletikdisziplinen an. „Das war auf der tollen Sportanlage des Meerbusch-Gymnasiums natürlich besonders beeindruckend für die Kleinen.“ Nachmittags ging es im weitläufigen Außengelände der Kita um Koordination, Konzentration und Geschicklichkeit. Thema diesmal: „Rund um den Ball“.  Die Übungen sollen Motorik, Körperbeherrschung und Koordination der Kinder fördern. Das ganze läuft ohne Wettbewerbsdruck. „Am Ende gibt es nur Gewinner. Jeder bekommt eine Medaille und eine Teilnahmeurkunde“, so Marga Reiners. „Und darauf sind natürlich alle besonders stolz.“ Zum Abschluss gab’s eine gesunde Stärkung mir Rohkost, Salaten und Leckereien vom Grill.

Hinter dem „SpoSpiTo“-Projekt stehen harte Zahlen, unter anderem ermittelt beim „Kinder- und Jugendgesundheitssurvey“, bei dem das Robert-Koch-Institut im Auftrag der Bundesregierung über einen Zeitraum von drei Jahren rund 18.000 Kinder in Deutschland auf ihren Gesundheitszustand hin befragte. Die Untersuchungen offenbarten unter anderem eine deutliche Zunahme von Übergewicht, Haltungsschwächen und ernsthaften gesundheitlichen Störungen. So konnten im Rahmen der Tests ein Drittel der über Vierjährigen höchstens zwei Schritte rückwärts balancieren, fast die Hälfte der 11- bis 17-Jährigen schaffte keine Rumpfbeuge. Auf einem Bein stehen oder die klassische Rolle vorwärts bereiteten vielen Kindern und Jugendlichen große Schwierigkeiten.

In der Kita „Kunterbunt“ wird gegen derlei Tendenzen kreativ und engagiert gearbeitet. „Wir bieten den Kindern hier etliche Möglichkeiten. Bewegung und Spaß stehen dabei immer im Vordergrund“, so Marga Reiners. Die Mütter und Väter werden dabei bewusst einbezogen, denn Bewegungsförderung darf nicht auf die Kita begrenzt sein. Am Nachmittag gab’s zum Finale des „SpoSpiTo“-Tages eine große Siegerehrung aller Teilnehmer – natürlich mit den stolzen Eltern.

Eine ganze Reihe von Sponsoren sorgt dafür,. dass „SpoSpiTo“ jedes Jahr läuft: Die Firma Future Sports in Stuttgart, die Römer-Apotheke Strümp, die Praxis Dr. Schweflinghaus und Dr. Rosenfeld in Strümp, die Osterather Mohren-Apotheke, „Life, der Treffpunkt für Fitness und Freizeit in Osterath, die Zahnarztpraxis Montanus-Werner aus Osterath und das Portal Vereinsausstattung24 unterstützen das Projekt.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren

Schneller kann man einfach nicht sparen!