Chorleiter nimmt seinen Abschied aus Büderich

Das Sommerkonzert des Quartettvereins Sängerbund 1859 Büderich am Sonntag in der Christuskirche wird das letzte Konzert sein, das Winfried Küttner als Chorleiter gestaltet. Nach 15 Jahren gibt Küttner sein Amt ab. Nachfolger wird Johannes Maria Strauss, der bereits den Böhler-Chor leitet.

Über den Deutschen Chorverband wurde Küttner damals an den Quartettverein vermittelt. “Mittlerweile ist es ein richtiger Freundeskreis geworden”, sagt der 63-Jährige. Einen Chor zu leiten, sei etwas Besonderes und Schwieriges zugleich: “Es ist keine Mechanik vorgegeben. Es ist tönender Atem.” Das Instrument sei die Stimme. “Es geht darum, Musik zu formen.” Doch der Nachwuchs fehle: “Es ist ein Gesamtphänomen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren