Das Kunst-Erbe aus Meerbusch

Ein vor kurzem verstorbener Sammler soll einem Zeitungsbericht zufolge seine Kunstwerke an die Stadt Neuburg vererbt haben. Noch befindet sich der Nachlass in zwei Meerbuscher Wohnungen.

Die oberbayerische Stadt Neuburg könnte bald Kunstwerke erben, die sich derzeit noch in Meerbusch befinden. Es soll sich um das Erbe von Rolf Kurt Kessler handeln, der Anfang Juni im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Das berichtet der Donaukurier. Unter den Kunstgegenständen seien unter anderem Werke des Bildhauers und Architekten Arno Breker (1900-1991), dessen Arbeiten auch Gefallen beim nationalsozialistischen Regime fanden. Heute wird der Kulturausschuss der Stadt Neuburg darüber beraten, ob das Testament angenommen wird.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren