Meerbusch 2030: Klicken für die Zukunft

Meerbusch 2030: Klicken für die Zukunft

Ab sofort kann jeder Meerbuscher Ideen für die Gestaltung der Stadt geben oder einfach nur sagen, was er in seinem Stadtteil geändert haben möchte. Die Stadt startet im Internet eine Bürgerbeteiligung.

Es geht um die Zukunft von Meerbusch, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und die soll nach den Wünschen von Politik und Verwaltung jeder Bürger mitbestimmen. Das geht ab sofort vier Wochen lang auf einer Wikimap-Plattform, soll dann in vielen Gesprächen sowie einer Zukunftskonferenz in den nächsten anderthalb Jahren fortgesetzt werden. “Und zum Ende 2016 folgen dann die ersten Ratsbeschlüsse”, erklärt Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage (CDU) das Prozedere für “Meerbusch 2030”.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren