Ominöser Energieberater unterwegs: Vorsicht, wenn Herr Sommer klingelt

Im städtischen Umweltamt haben sich bereits mehrere Hausbesitzer gemeldet, die in den letzten Tagen Besuch von einem fragwürdigen Energieberater bekommen haben. Unter anderem bot der Mann, de sich mit „Herr Sommer“ vorstellte, kostenlose Energieausweise an. Die Stadt Meerbusch, so ergänzte er, würde für die Ausweise ab August 120 Euro Gebühr verlangen. „Die Stadtverwaltung stellt keine Energieausweise aus. Zudem haben Hausbesitzer auch keine Verpflichtung gegenüber der Stadt, einen Energieausweis zu erwerben“, so Stadtsprecher Michael Gorgs dazu.

In anderen Fällen haben vermeintliche Energieberater jüngst behauptet, im Auftrag der Stadt unterwegs zu sein. Auch das sei unrichtig. Energieberatung bietet die Stadt in Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale NRW an jedem ersten Freitag im Monat, 14 bis 17 Uhr  im Bürgerhaus an der Wittenberger Straße in Lank an. Nächster Termin ist der 3. Juli. Haustürangebote gibt es von städtischer Seite grundsätzlich nicht.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren