Piraten setzen Segel auf der Wikimap

Die Mitglieder der Piratenpartei laden die Meerbuscher Bürger auf ihren Stammtischen dazu ein, Einträge auf der Wikimap Meerbusch einzugeben.

An den kommenden Dienstagen im Juni wollen die Piraten allen Bürgern, die selber kein Internet nutzen, die Möglichkeit geben, ihre Verbesserungsvorschläge einzubringen.
„Wir begrüßen die digitale Form der Bürgerbeteiligung, sehen aber natürlich das Problem, dass gerade älteren Menschen, die sich bislang nicht für das Internet interessiert haben, der Zugang zu diesem Werkzeug verwehrt ist.“, so Marc Janßen, der für die Piraten im Stadtrat vertreten ist. „Wir werden daher mit unserem wöchentlichen Stammtisch auf Tour gehen und jede Woche in einem anderen Stadtteil unterwegs sein, um möglichst vielen Menschen die Möglichkeit zu geben, sich zu beteiligen.“
Los geht es am Dienstag dem 16. Juni um 20:00 Uhr im „Restaurant Stellwerk“ in Osterath, in der folgenden Woche am 23.06. in der „Alten Heimat“ in Büderich und am 30.06. im „Haus Baumeister“ auf der Hauptstraße in Lank. Die Örtlichkeiten sind von den Piraten nicht zufällig gewählt worden. Alle drei Restaurants verfügen seit geraumer Zeit durch “Freifunk” über freien Zugang zum Internet.
“Alle Bürger sind herzlich dazu eingeladen, das Angebot anzunehmen und mit uns über Verbesserungsvorschläge zu diskutieren.”

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren