Stadt sucht verstärkt Privatwohnungen für Flüchtlinge

Um der stetig steigenden Zahl von zugewiesenen Flüchtlingen aus den Krisengebieten der Welt zu begegnen und eine angemessene Unterbringung sicherzustellen, sucht die Stadt Meerbusch dringend Privatwohnungen zur Miete. Gedacht sind die Wohnungen vorrangig für Einzelpersonen, die nicht nur vorübergehend bleiben, sondern Aussicht auf  längeren Aufenthalt in Deutschland haben bzw. schon länger in Deutschland sind.

Zurzeit leben 328 Flüchtlinge in den Unterkünften der Stadt. Allein in der ersten Jahreshälfte 2015 wurden 134 Menschen aus 17 Nationen Meerbusch neu zugewiesen. Die meisten stammen aus Syrien, Algerien und dem Kosovo.

“Leider ist es derzeit für die Flüchtlinge schwierig, nach Abschluss des Asylverfahrens angemessenen, regulären Wohnraum zu finden”, erklärt Sozialdezernent Frank Maatz. Deshalb werden in unseren vorhandenen Unterkünften aktuell auch kaum Kapazitäten für weitere Neuankömmlinge frei.”  Daher bittet die Stadt, auch vor dem Hintergrund der besseren gesellschaftlichen und sozialen Integration in normalen Wohnsituationen, Privatvermieter nun verstärkt um Mithilfe.

Die überwiegende Zahl der wohnungssuchenden Flüchtlinge ist momentan noch auf Leistungen der Sozialleistungsträger (Sozialamt oder Jobcenter) angewiesen. Dort werden anhand von Richtlinien die Höchstbeiträge für die Anmietung von Wohnraum festgelegt. Die so genannten Bruttokaltmietobergrenzen sind in der angehängten Tabelle eingetragen. Die Flüchtlinge werden bei der Anmietung von Mitarbeitern der Stadt oder der Wohnungsnothilfe begleitet

“Die Situation bleibt angespannt. Wir freuen uns über jede Unterstützung“, so Frank Maatz. Interessierte Privatvermieter können sich im Fachbereich Soziales der Stadtverwaltung an folgende Ansprechpartner wenden:

 

Bruttokaltmietobergrenzen Meerbusch

(Kaltmiete plus kalte Betriebskosten)

1

Person

2 Personen 3 Personen 4 Personen 5 Personen je weitere Person
50 m² 65 m² 80 m² 95 m² 110 m² + 15 m²
395,00 € 485,55 € 553,60 € 654,55 € 998,80 € 136,20 €

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren