Was aus den Immobilien der Stadt wird

Jetzt kann die Rochade beginnen: Die Politiker beschlossen ein Immobilienkonzept für die städtischen Bauten. Die Erwin-Heerich-Schule wird für die Verwaltung genutzt, das Alte Rathaus Osterath auch. Teure Anmietungen fallen weg.

Meerbusch wird auch künftig auf dezentrale Verwaltungsstandorte setzen. Allerdings soll in Zukunft weniger gemietet, dafür mehr selbst genutzt werden. Das ist der Grundtenor des Immobilienkonzepts, das gegen die Stimmen von Die Linke/Piratenpartei jetzt im Hauptausschuss verabschiedet wurde.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren