Bundespolizei durchsucht Wohnungen von “Antanz-Betrügern”

Kevelaer/Meerbusch. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kleve hat die Bundespolizei am Mittwoch zwei Wohnungen in Kevelaer und Meerbusch durchsucht. Die Beamten sicherten Beweise gegen eine Bande von Dieben, die mit dem “Antanztrick” agierten.

Wie Bundespolizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, hatten die fünf algerischen Täter in Zügen auf der Bahnstrecke Kleve-Düsseldorf ihre Opfer angetanzt und damit abgelenkt. Während die Opfer sich auf den jeweiligen Tänzer konzentrierten, wurden sie ausgeraubt. Auch schlafende Pendler wurden bestohlen.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren