Ein Begegnungszentrum für Flüchtlinge

Der Pappkarton in Strümp wird umfunktioniert: Die Diakonie als möglicher Träger eines Begegnungszentrums erarbeitet mit Ehrenamtlern ein Nutzungskonzept. Café und Kleiderkammer könnten Anfang Oktober eröffnen.

Zuerst war der Pappkarton eine Jugendeinrichtung, dann ein Künstleratelier. Nun soll das Gebäude am Mönkesweg in Strümp eine Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Flüchtlingshelfer werden. Die Diakonie Meerbusch, die sich für die Trägerschaft interessiert, entwickelt mit Ehrenamtlichen ein Nutzungskonzept. Von Treffen zu Treffen werden die Ideen konkreter. Die Eröffnung eines Cafés und einer Kleiderkammer soll spätestens Anfang Oktober sein.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren