Hitzige Diskussion zur Straßenbeleuchtung

Für zweieinhalb Stunden in der Nacht werden in Meerbusch an fünf Tagen in der Woche die Straßenlaternen ausgeschaltet. Das sorgt für anhaltende Diskussion. So auch gestern am Stand unserer Mobilen Redaktion in Büderich.

Eigentlich sind die meisten dagegen, dass es nachts zwischen 1.30 und 4 Uhr kein Licht von den Straßenlaternen gibt. Die Parteien wollen aber – mit nur wenigen Ausnahmen – bei der Geld sparenden Dunkelheit bleiben, jetzt hat aber Bürgermeisterin Angelika Mielk-Westerlage einen neuen Vorstoß gewagt. Sie will sich dafür einsetzen, dass das Licht der Straßenlaternen die ganze Nacht über leuchtet.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren