Konverter-Trasse: Antrag liegt beim Bund

Während sich die Stadt Kaarst juristisch beraten lässt, hat Amprion einen Antrag auf Bundesfachplanung für den Bereich zwischen Osterath und Rommerskirchen gestellt – zur Festlegung des Trassenkorridors.

Aus der Sicht von Amprion ist der nächste Schritt auf dem Weg zum Großprojekt “Stromkonverter” eingeleitet. “Wir haben jetzt den Antrag auf Bundesfachplanung für den Bereich zwischen Osterath und Rommerskirchen gestellt”, sagt Unternehmenssprecherin Joëlle Bouillon. Die Eröffnung des Verfahrens durch die Behörde, heißt es, stehe noch aus.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren