Stadt lässt “Zebrastreifen” entfernen

Mit einer Spezialmaschine für Flughäfen hat eine externe Firma jetzt den wilden Fußgängerüberweg auf dem Bommershöfer Weg von der Straße gewischt. Die Kosten dafür wird wohl der Steuerzahler tragen.

Der von Unbekannten vor einer Woche auf den Bommershöfer Weg gepinselte Zebrastreifen existiert nicht mehr. Die Stadt Meerbusch ist der Aufforderung der Polizei nachgekommen und hat den Zebrastreifen entfernen lassen. Weil die Maler eine nicht wasserlösliche Farbe nutzten, musste eine Fachfirma mit der Aufgabe betraut werden. Deren Mitarbeiter setzten eine Maschine ein, die eigentlich für Flughäfen konstruiert wurde. “Diese Maschine ist dazu geeignet, den Gummiabrieb der Flugzeugräder auf Landebahnen zu entfernen”, erklärt Auftragnehmer Stefan von der Hocht. “Sie kann aber auch völlig lösemittelfrei Straßenmarkierungen entfernen.”

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren