Weniger Einbrüche im ersten Halbjahr

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist in Meerbusch in den ersten sechs Monaten des Jahres um knapp elf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Wie die Polizei gestern auf Anfrage mitteilte, gab es im ersten Halbjahr 2015 insgesamt 140 Wohnungseinbrüche. Im ersten Halbjahr 2014 hatte die Polizei noch 157 Einbrüche verzeichnet.

In der Mehrzahl der Fälle schlugen die Einbrecher zwischen 21 Uhr und 6 Uhr zu. 68 Mal brachen die Täter zwischen 6 und 21 Uhr in Meerbuscher Häuser ein (erstes Halbjahr 2014: 79 Tageswohnungseinbrüche). Hans-Willi Arnold, Sprecher der Polizei im Rhein-Kreis Neuss, drückt angesichts der Statistik auf die Euphoriebremse: “Die Zahlen können im zweiten Halbjahr auch wieder ansteigen.”

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren