Ein deutscher Sieger in Meerbusch?

Deutsche Tennisprofis sind ambitioniert beim „Maserati Challenger by Cittadino“.

Wenn am kommenden Samstag die Qualifikation für den „Maserati Challenger by Cittadino“ startet, wird ein Augenmerk sicherlich vor allem auf das Abschneiden der deutschen Tenniscracks liegen. Für das Hauptfeld hat sich immerhin mit Dustin Brown, Florian Mayer, Philipp Petzschner, Daniel Brands und Tim Pütz ein starkes Quintett angekündigt. „Der Sieg von Philipp Kohlschreiber in Kitzbühel am vergangenen Wochenende sollte unseren Spielern wieder etwas Auftrieb geben“, so Maserati Challenger Veranstalter Marc Raffel. Viel Lospech hatte Deutschlands Nummer 1 im ATP-Ranking abrutschen lassen, nach seinem Turniererfolg in Kitzbühel ist er wieder unter den Top 30 und bei den nahenden US Open gesetzt.

Dustin Brown, in Meerbusch an Position 2 gesetzt und aktuell die Nr. 81 der ATP Weltrangliste, wird ebenfalls bei den US Open im Hauptfeld antreten können. Vorher möchte Dustin u.a. mit dem ATP Challenger Turnier in Meerbusch wichtige Matchpraxis sammeln – genauso wie Philipp Petzschner, der vor allem im Doppel in der letzten Zeit seine ganz großen Erfolge feiern konnte. In Wimbledon erreichte er in diesem Jahr wieder das Doppel-Halbfinale. In Meerbusch wird er neben der Einzelkonkurrenz auch im Doppel mit seinem Landsmann Tim Pütz antreten.
„Philipp möchte sich in Meerbusch auf die US Open vorbereiten“, so DTB Vize-Präsident Dirk Hordorf. Ein gute Rolle in Meerbusch könnte auch Daniel Brands spielen. Die Ex-Nr. 51 der ATP Weltrangliste wurde durch ein Erkrankung im letzten Jahr zurückgeworfen, kämpft sich nun aber Schritt für Schritt wieder an die besten Tennisprofis heran. Beim ATP-Turnier in Braunschweig im vergangenen Juni bezwang er z.B. Deutschlands Tennishoffnung Alexander Zverev und erreichte das Viertelfinale.

 

Dustin Brown, Florian Mayer, Daniel Brands, Philipp Petzschner und Tim Pütz sind ein starkes deutsches Quintett.

Ähnliches gilt für Florian Mayer, Deutschlands World Team Cup Sieger aus Bayreuth und Ex-Nr. 17 der Welt. Durch eine Schambeinverletzung zurückgefallen, ist er auf seiner Comeback-Tour und möchte dafür auch in Meerbusch Station machen. Auf Tim Pütz, 27jähriger Tennisprofi aus Frankfurt am Main wird beim „Maserati Challenger by Cittadino“ ebenfalls zu achten sein. Tim qualifizierte sich dieses Jahr für das Hauptfeld der Australian Open nach drei eindrucksvollen Siegen und er bezwang z.B. beim ATP Turnier in Halle in diesem Sommer den starken Franzosen Benoit Paire (ATP Nr. 49). Im Doppel wird er in Meerbusch mit Wimbledon- u. US Open Doppel Champion Philipp Petzschner antreten. „Ich hoffe, dass der Maserati Challenger by Cittadino ein gutes Turnier für das deutsche Tennis wird“, so Raffel, denn Dustin Brown, Florian Mayer, Daniel Brands, Philipp Petzschner und Tim Pütz sind ein starkes deutsches Quintett. Die Konkurrenz mit u.a. Andreas Haider-Maurer (ATP Nr. 51), Carlos Berlocq (ARG), Andrey Golubev (KAZ), Radu Albot (ATP. Nr. 90) u.v.m. wird jedoch etwas dagegen haben.

 

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren