Flüchtlingshilfe – Kontakte knüpfen beim Gärtnern

Mehr als hundert Menschen haben sich am Samstag um das verwilderte Gartengelände des ehemaligen Kindergartens in Bovert gekümmert. Dort sind zurzeit 40 Flüchtlinge untergebracht. Die Flüchtlingshilfe Osterath hatte Nachbarn und Freunde eingeladen, gemeinsam mit den Bewohnern der Einrichtung das Außengelände fit zu machen.

“Beim gemeinsamen Arbeiten lernt man sich ungezwungen kennen und knüpft Kontakte”, sagte Verena Uhl, Koordinatorin der Initiative. Viele Nachbarn hätten sich bei der Flüchtlingshilfe Osterath gemeldet und gefragt, wie sie helfen können. “Wir haben alle für heute eingeladen und gebeten, einige Gartengeräte mitzubringen, um gemeinsam etwas zu tun”, so Uhl.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren