In Langst-Kierst glänzt schon mal das Silber

Mit dem Silberputzen hat in Langst-Kierst die heiße Phase zur Vorbereitung des Schützenfestes in zwei Wochen begonnen. Seine Majestät Hans-Jakob “Köbi” Brocker hatte mit Königin Hildegard in die Residenz am Rheindamm eingeladen.

Viele helfende Hände hatten sich eingefunden, um in lockerer Runde dem Schützensilber den nötigen Glanz zu verleihen. Besonders eifrig legten das Prinzenpaar Florian Redowski und Julia Klein, Matthias und Barbara Platen sowie die Königskinder Christoph und Verena Brocker als Ministerpaare Hand an. König “Köbi” hat diesmal neben seiner eigenen Plakette auch die seiner Eltern Peter und Änni Brocker von 1953 sowie seines Großvaters Franz Brocker, der 1906 und von 1928-31 insgesamt gleich drei Regentschaften erlebte, angehängt. Außerdem gehören die Silberplatten von Johann Hilgers (1982) und Karl Laugumer (1992) dazu, bei denen der Landmaschinenschlosser Prinz beziehungsweise Minister gewesen ist.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren