Kreis startet Pool für Inklusionshelfer

Förderbedarf wollen an Regelschulen lernen. Doch die nötigen Helfer fehlen am Nachmittag.

Fehlende schulische Betreuung am Nachmittag, unzureichende Informationen für Eltern und Lehrer, unklare Rechtslage. Vor vier Jahren hat die Bundesregierung den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nicht behinderten Kindern unter dem Schlagwort Inklusion ausgerufen und einen “Nationalen Aktionsplan” vorgelegt. Doch noch immer hakt es im Rhein-Kreis an der Umsetzung, wie die Neusser Initiative “Gemeinsam leben und lernen” (Igll) jetzt in einer Sondersitzung des Kreisschulausschusses berichtete. Das Gremium, das in der Neusser Joseph-Beuys-Schule tagte, fasste zwar keine Beschlüsse, hatte aber offene Ohren für die Anliegen der Eltern behinderter Kinder.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren