Laternenabschaltung: Kritik an Unterschriftenaktion

Die UWG wirft der Fraktion “Die Aktiven” vor, “unseriöse Informationen zu streuen”.

Die Unterschriftenaktion der Ratsfraktion “Die Aktiven” für eine sofortige Rücknahme der Nachtabschaltung der Straßenlaternen sorgt für Kritik beim politischen Gegner: “Die Unterschriftenaktion ist nur ein Mittel, um auf sich aufmerksam zu machen und unseriöse Informationen zu streuen”, sagt Daniela Glasmacher, Fraktionsvorsitzende der UWG. Hintergrund: Auch die Wählergemeinschaft setzt sich für ein Ende der Nachtabschaltung ein, unterstützte aber einen entsprechenden Antrag der “Aktiven” nicht.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren