Meerbusch zeigt Flagge für die Aktion “Heimat shoppen”

Meerbusch zeigt Flagge für die Aktion “Heimat shoppen”

Niederrheinweite Image-Kampagne für das Einkaufen “vor der Haustür”.

Wenn am Freitag, 11., und am Samstag, 12. September, in der gesamten Region Niederrhein die große Image-Kampagne “Heimat shoppen” in Szene geht, ist Meerbusch selbstverständlich dabei.

Lebensqualität sichern

Die von der Industrie und Handelskammer (IHK) und dem Einzelhandelsverband für den gesamten Niederrhein ins Leben gerufene Kampagne soll das Bewusstsein der Kundschaft für die Bedeutung des Einkaufens vor Ort schärfen. “Der inhabergeführte Einzelhandel schafft Arbeitsplätze, sorgt für Lebensqualität und ein lebendiges Stadtbild, sponsert oft auch Sportvereine und andere Aktionen”, sagt Stadtsprecher Michael Gorgs.

Bewusstsein muss wachsen

Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung im Rathaus kurbeln die Initiative an. Zur Einführung gab es bereits im Frühjahr mehrere Info-Abende mit praktischen Tipps für interessierte Geschäftsleute. Kräftig wird die Werbetrommel gerührt.

Auf 40 Citylight-Großplakaten an rund 30 Bushaltestellen im Stadtgebiet zeigen sechs populäre Meerbuscher Werbebotschafter, unter

ihnen der Büdericher “Trüffelpapst” Ralf Bos und das Lank-Latumer Schützenkönigspaar Heinrich und Stefanie Leuchten, Flagge für die Aktion. Ihre Botschaft “Ich bin Heimat Shopper.”

Straßenbanner und ein überdimensionaler “Heimat shoppen”-Ball werden für Aufmerksamkeit im Stadtbild sorgen. Für eigene Aktionen können die Einzelhändler und Gastwirte im Rathaus Aktions-Pakete mit Werbematerial bestellen.

Quo vadis Einzelhandel?

Rund 40 Geschäfte haben bislang ihr Mitwirken beim großen “Heimat shoppen”-Wochenende angekündigt. “Dieses Wochenende ist eine einmalige Chance für jeden Einzelhändler, mit einer pfiffigen Aktion für sich zu werben und die Kundschaft zu überzeugen, wie gut und wichtig es ist, in der eigenen Stadt einzukaufen.” Sich hier etwas einfallen zu lassen und mitzumachen sei kein Teufelswerk. Ein Gläschen Sekt oder eine Rose für die Kunden seien schon ein idealer Gesprächseinstieg. “Es geht um die Zukunft des Einzelhandels in unserer Stadt. Das muss Grund genug sein, mitzumachen”, so Reiß.

garrelt-duinWirtschaftsminister kommt

Die regionale Bedeutung der Aktion “Heimat shoppen” betont auch Garrelt Duin. Der NRW-Wirtschaftsminister und Schirmherr der Aktion wird am 11. September in Meerbusch-Osterath zu Gast sein, um mit Einzelhändlern und Verbandsvertretern über die Bedeutung des Einkaufens “in der Nachbarschaft” zu diskutieren. “Der Ministerbesuch ist eine tolle Anerkennung für unsere Bemühungen hier in Meerbusch”, sagt Stadtmarketingbeauftragte Alexandra Schellhorn.

 

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren