Tatverdächtiger nach Einbruch in Büroräume vorläufig festgenommen

Lank-Latum. In der Nacht zu Donnerstag (20.8.), gegen 5:40 Uhr, stellten Polizisten in ziviler Kleidung eine dunkel gekleidete Person an der Rheinstraße fest. Als die Beamten ihn kontrollieren wollten flüchtete der unbekannte Mann über die Mühlenstraße in Richtung Kemperallee und warf dabei mitgeführte Gegenstände weg. Kurze Zeit später konnte der Verdächtige dank aufmerksamer Anwohner in einem Garten an der Mühlenstraße angetroffen und festgenommen werden. Der 29-jährige Solinger hatte versucht, sich unter einer Plane im Gebüsch zu verstecken. An der Rheinstraße stellte die Polizei zeitgleich einen Einbruch in die Büroräume einer Firma fest. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelang dem Täter der Einstieg ins Souterrain. Bei der Suche nach Beute ließ er Elektronikartikel mitgehen. Auf dem Fluchtweg des tatverdächtigen Solingers fanden die Beamten anschließend einen Schraubendreher und einen originalverpackten Mini-Computer. An der Festnahm des 29-Jährigen waren, neben den Beamten aus dem Rhein-Kreis Neuss, auch Polizisten aus Krefeld und Düsseldorf beteiligt, die sich aufgrund eines anderen Einsatzes in Meerbusch aufhielten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren