7004 Euro Zuschuss für die Familienbildung

Die städtischen Zuschüsse von rund 7004 Euro verteilen sich auf fünf Träger der Familienbildung. Das hat der Jugendhilfeausschuss in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen.

2014 wurden noch rund 9733 Euro bezuschusst. Der Unterschied ergibt sich durch veränderte Förderungskriterien und damit enger definierte Zielgruppen. Die Angebote müssen sich an Kinder, Jugendliche und Eltern richten. Zur Familienbildung gehören nach offiziellen Angaben genau die Angebote, die bei der Erziehung beraten sowie den Kontakt zwischen Eltern und Kindern unterstützen. Auf Basis der im ersten Halbjahr erteilten und zukünftigen Unterrichtsstunden wurden die Zuschüsse berechnet. Dabei gilt wie im Vorjahr ein Zuschuss von 3,45 Euro pro Stunde.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren