Ein Mammut ersetzt alte Gleise

Zwischen Neuss und Krefeld erneuert die Bahn Schwellen und Schienen. Baustelle bleibt bis zum 26. September und bringt einige Einschränkungen mit sich. Busse fahren als Ersatz für die Züge, die in den nächsten Wochen ausfallen.

Ganz langsam “frisst” sich der Umbauzug von Schwelle zu Schwelle. “Mammut” nennen die 20 Männer der Bahnbaugruppe das 770 PS starke Gefährt, das mit Hilfe zweier “Stoßzähne” die alten Holzschwellen vorne aufnimmt. Es rattert, staubt und knirscht an dem Gleis, auf dem bis vor wenigen Stunden noch der RE 7 Richtung Krefeld rollte. Die Holzschwellen, die fest im Schotter verankert sind, haben ausgedient. Sie sollen durch neue Exemplare aus Beton ersetzt werden. Und zwar gleichzeitig mit den Schienen – auf einer Länge von insgesamt 16 Kilometern.

>>>weiterlesen

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren