Erst 3743 Meerbuscher haben gewählt

Schleppende Briefwahl: Am Sonntag, 13. September, wird im Rhein-Kreis Neuss ein neuer Landrat gewählt. Die Unterlagen können noch bis Freitag angefordert werden. In Neuss ist die Beteiligung schon jetzt sehr hoch.

Morgen in einer Woche wird im Kreis Neuss ein neuer Landrat gewählt – und das Interesse in den Meerbuscher Stadtteilen an dieser Wahl ist offenbar noch nicht allzu groß. Das zumindest erkennen Experten aus dem Wahlamt an der Resonanz auf die Briefwahl: Aktuell haben nur 8,3 Prozent der Wahlberechtigten, das sind 3743 Wähler, Briefwahlunterlagen angefordert. Vor der Kommunalwahl 2014 waren es zum gleichen Zeitpunkt 5952 (13,3 Prozent) gewesen.

>>>weiterlesen

****************************************************

Über den Autor

Das könnte Sie auch interessieren